top of page
  • AutorenbildElena Kelety

10 Tipps zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen

Aktualisiert: vor 4 Tagen

Lebensmittelabfälle sind ein großes Problem, das sowohl die Umwelt als auch den Geldbeutel belastet. Mit ein paar einfachen Strategien können wir alle dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und nachhaltiger zu leben. Hier sind zehn effektive Tipps, um Lebensmittelabfälle zu minimieren; und inwiefern Nutrilini dabei helfen kann:

1. Meal-Planning

Planen deine Mahlzeiten für die Woche im Voraus. Erstellen eine Einkaufsliste, die nur die benötigten Zutaten enthält. So werden Spontankäufe vermieden und die Gefahr wird reduziert, dass Lebensmittel ungenutzt verderben.

Mit dem Nutrilini Meal-Guide könnt ihr planen, wie ihr eure Nährstoffe für den Tag optimal deckt und gleichzeitig Lebensmittelabfälle reduziert!

2. Richtig Lagern

Um die Haltbarkeit von Lebensmittel zu verlängern, müssen diese richtig gelagert werden. Obst und Gemüse sollten entsprechend ihrer Bedürfnisse kühl, trocken oder bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Vorratsdosen und luftdichte Behälter können verwendet werden, um Frische und Geschmack zu bewahren.

3. First In, First Out (FIFO)

Die FIFO-Methode: Stelle neue Einkäufe nach hinten und ältere Lebensmittel nach vorne. So werden ältere Produkte zuerst verbraucht, bevor sie schlecht werden.

Auch hier hilft wieder das Mealguide Tool der Nutrilini-App.

4. Reste kreativ verwerten

Essensreste können einfach für neue Mahlzeiten verwendet werden. Suppen, Eintöpfe, Aufläufe und Smoothies sind hervorragende Möglichkeiten, Reste zu verwerten.

Suche in der Nutrilini-App nach Zutaten die noch zuhause sind, und wir zeigen dir ein passendes Rezept.

5. Portionsgrößen anpassen

Bereite nur so viel vor, wie eigentlich gegessen werden kann. Durch kleinere Portionen können Überreste und Lebensmittelverschwendung vermieden werden.

Unsere Nutrilini Rezepte geben Mengen für Kindergrößen oder Erwachsenen Portionen an, so kannst du besser einplanen welche Mengen gekocht werden sollten.

6. Haltbarkeit verstehen

Verstehen den Unterschied zwischen "Mindesthaltbarkeitsdatum" und "Verbrauchsdatum". Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, bis wann ein Produkt seine beste Qualität hat, während das Verbrauchsdatum das Datum ist, bis zu dem ein Produkt sicher verzehrt werden sollte. Viele Lebensmittel sind nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch genießbar.

7. Richtig einfrieren

Gefreirschränke sind ein wahres Geschenk und eine super Hilfe um Lebensmittelabfälle zu vermiden. Friere Lebensmittel ein, die nicht sofort verbrauchen werden können. Ein extra Tipps ist hier die eingefrorene Lebensmittel mit dem Datum zu beschriften, um den Überblick zu behalten.

8. Kompostieren

Organische Abfälle wie Obst- und Gemüsereste können kompostiert werden! Dadurch wird Müll reduziert wertvollen Kompost für Ihren Garten produiziert. Wenn du keinen zugang zu einem Kompost hast ist das auch okay, es gibt noch 9 weitere Dinge die du anwenden kannst.

9. Einkaufsmuster überprüfen

Kaufe nur das was du wirklich benötigen. Vermeiden Massenkäufe von verderblichen Lebensmitteln, es ist schwierig diese alle zu verwenden.

Auch hier ist wieder Planung, wie mit der Nutrilini-App hilfreich!


10. Lebensmittel spenden

Spende überschüssige Lebensmittel an lokale Tafeln oder Organisationen, die Bedürftige unterstützen. So wird anderen geholfen und gleichzeitig Lebensmittelabfälle reduziert .


Diese Tipps zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen sind einfach umzusetzen und können einen großen Unterschied machen. Mit einer bewussteren Planung und Nutzung unserer Lebensmittel tragen wir alle zu einer nachhaltigeren Zukunft bei.



Überblick Mealguide Tool der Nutrilini App
Mealguide Tool der Nutrilini App

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page